SO - Sportmagazine-Online.de | Bergsportmagazin „ALL MOUNTAIN“ steigt nach Zwischenrast wieder auf die Berge
373
post-template-default,single,single-post,postid-373,single-format-standard,theme-bridge,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,columns-4,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
 

Bergsportmagazin „ALL MOUNTAIN“ steigt nach Zwischenrast wieder auf die Berge

ALLMOUNTAIN-Sportmagazin

Bergsportmagazin „ALL MOUNTAIN“ steigt nach Zwischenrast wieder auf die Berge

Dieses Magazin hat schon viele Aufstiege und Abstiege erlebt: Auch Delius Klasing Verlag, immerhin schon nach Gründer-Verlag Brinkmann Heinrich und dem Atlas-Verlag die dritte verlegerische Berghütte des alpinen Magazins, musste seit der Ausgabe 2/2013 pausieren und bis jetzt Luft holen. Nun hat die Verschnaufpause ein Ende:  „ALLMOUNTAIN“ 1/2014 erscheint am 17. Oktober zum Preis von 10,00 Euro am Kiosk – so die Meldung von Delius Klasing.

Im Basis-Camp haben viele Bekannte und Themen-Affine mitgewirkt, um den Aufstieg erneut ambitioniert anzugehen: Verleger Konrad Delius himself, Blattmacher und Agenturchef Stefan Bogner betreut das Projekt als Creative Director, Profi-Kletterer Stefan Glowacz ist der Herausgeber. Chefredakteur Jürg Buschor weiß sich als Schweizer, Bergsportler und Mountainbiker ebenfalls in unwegsamen Gelände zu bewegen, als Art Director packt Niklas Groschup die Kreativität aus dem Rucksack.

Die neue Philosophie: Qualitätsjournalismus und eine ausgefallene Bildsprache sollen alte und neue ALLMOUNTAIN-Leser medial hoch hinaus in eine alpine Welt führen, die sie so noch nie gesehen haben. Eine optische und konzeptionelle Nähe zu „mare“ oder „Brand Eins“ ist vom ALLMOUNTAIN-Team dabei gewünscht – und auch erkennbar. Die Heft-Macher stellen die Berge sowie die Menschen, die in den Bergen leben, in den Mittelpunkt des Magazins. Die neue ALLMOUNTAIN lebt dabei von der Spannung und der Dualität: Entbehren – Genuss, Schandflecken – Schönheit, Anstrengung – Erholung, Risiko – Sicherheit, Angst – Mut oder Leben und Tod. Inhaltlich beschäftigt sich jede Ausgabe mit einem großen Schwerpunktthema. Für die erste Ausgabe in 2014 heißt dieses passenderweise: „Aufbruch“.


Website: www.allmountain.de


Quellen: Delius Klasing, W&V